source: pixabay.com CC0 Creative Commons Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Bausteine zu „Geschichten aus Buddhas Leben“. Ein kurzer Überblick über das Leben des Buddha leitet ein zu drei Geschichten aus dem Leben des Buddha, nacherzählt von Dr. Paul Köppler (Klassen 4.-7.)

1. Einleitung

Kurzer Überblick über das Leben des Buddha

2. Kisa Gotami will ihr Kind retten

Dies ist eine bekannte Geschichte mit sehr schönen Gleichnissen. Sie zeigt die Bedeutung des Akzeptierens von Vergänglichkeit und Tod auf der Grundlage der vier edlen Wahrheiten.
Das eigene Leid führt eine junge Frau durch Buddhas geschickte Hinweise zur Einsicht in das Leiden aller Menschen. Diese Einsicht leitet sie – verbunden mit beständiger Meditation und weisem Nachdenken – zum eigenen Erwachen.

3. Ein unheimlicher Platz

Wie die Meditation zur Stärkung von Liebe und Mitgefühl entstand

Eine Gruppe von Mönchen erhielt von Buddha eine Meditationsübung und suchte sich dafür einen abgelegenen Platz, wo sie von Dämonen gequält wurden. Sie gingen zurück zum Buddha, der sie wieder an den gleichen Platz zurück schickte, allerdings mit einer Übung zur Stärkung von Liebe (bekannt als ‚Metta‘, übersetzt als ‚liebevolle Güte‘ oder ‚allumfassende Liebe‘). Damit konnten sie die Dämonen besänftigen und Ruhe finden.
Die Geschichte zeigt die Bedeutung und Kraft einer liebevollen Einstellung, auch gegenüber ‚störenden‘ Elementen, denn jeder Mensch kämpft hin und wieder gegen innere Dämonen und äußere Schwierigkeiten. Gedanken der Liebe für sich selbst und für andere können dabei Frieden bringen.

4. Der Räuber Angulimala

Können Verbrecher und Mörder ihren Weg ändern und weise, vorbildliche Menschen werden? Diese Geschichte zeigt, wie der Buddha einen Massenmörder bekehrte, dieser jedoch auch noch unter den Folgen seiner Taten leiden musste.

QUELLEN

Alle Geschichten finden wir in den alten Schriften aus dem Pali Kanon (frühe Aufzeichnungen von Buddhas Lehre). Die vorliegenden Geschichten wurde entnommen aus Paul Köppler: Auf den Spuren des Buddha. Die schönsten Legenden aus seinem Leben. Barth-Verlag 2001 und beruhen auf dem Dhammapada Commentary, der unter dem Titel „Buddhist Legends“ 1990 auf Englisch erschienen ist. Sie wurden aus dem oben genannten Werk ausgewählt und für Leser unsere Zeit bearbeitet. Die hier vorliegenden Geschichten wurden von Paul Köppler nochmals für Schüler leicht verändert und gekürzt und von der Redaktion der AG Unterricht leicht überarbeitet.

HINWEIS

In diesem Fall verzichten wir auf weitere Anregungen, wie die Texte im Unterricht eingesetzt werden könnten. Dies überlassen wir der Kreativität der Fachlehrer!