buddhistische Meditation, Digital, Einheiten, Klassenstufen, kompetenzorientiert, Material, Meditation, Sekundarstufe I, Unterricht

Meditation – Digitalversion, Klassen 7-9

Vom buddhistischen Standpunkt her ist Meditation eine Art und Weise, wie wir mit unserem menschlichen Geist arbeiten können. Das Wort “Meditation” lässt sich mit “Bemühung” oder “Entwicklung” übersetzen, d.h.: geistige Bemühung oder Entwicklung, also ein Weg, den Geist zu trainieren.”

Einheiten, Klassenstufen, kompetenzorientiert, lernzielorientiert, Sekundarstufe II, Unterricht

Buddhismus und moderne Wissenschaft, Oberstufe

Die Schüler/innen lernen über das Verhältnis von Glaube und Wissenschaft im Allgemeinen, erweitert um die Besonderheiten des Buddhismus als einer „Religion ohne Gott“ und derjenigen Religion, welche ihre Aussagen so umfangreich wie keine andere mit dem Bezug auf empirische Erfahrung begründet.

Einheiten, Klassenstufen, kompetenzorientiert, lernzielorientiert, Sekundarstufe II, Unterricht

Buddhismus und soziales und ökologisches Handeln, Oberstufe

Die Schüler/innen lernen die buddhistischen Aussagen zu einem wünschenswerten gesellschaftlichen Handeln kennen und setzen sich mit einigen praktischen Formen sozialen buddhistischen Engagements kritisch auseinander. Dabei stehen insbesondere der buddhistische Modernismus und der engagierte Buddhismus im Vordergrund.

Einheiten, Klassenstufen, kompetenzorientiert, lernzielorientiert, Sekundarstufe II, Unterricht

Buddhismus und Glück, Oberstufe

Eine komparative Betrachtung abendländischer und buddhistischer Perspektiven. Durch einen Vergleich westlicher mit buddhistischer Glücksvorstellungen erschließen sich die Lernenden die Implikationen und Deutungen dieses Begriffs in seiner hermeneutischen Breite wie auch in seinem alltagsweltlichen Verständnis.

Einheiten, Hochschule, Klassenstufen, kompetenzorientiert, lernzielorientiert, Sekundarstufe II, Unterricht

Buddhismus und westliche Philosophie, Oberstufe

Im Vordergrund steht die Arbeit mit historischen Texten sowie Sekundärquellen zu philosophischen und metaphysischen Fragen. Ziel ist ein paradigmatischer Vergleich buddhistischer mit westlichen Denktraditionen. Neben einer Einführung in die Grundlinien der östlichen und westlichen Diskurse zu diesen Themen werden vor allem lernprozessuale Ziele verfolgt: Die Lernenden werden inspiriert über „letzte Fragen“ selbstständig zu reflektieren und vertiefen zugleich ihrer Fertigkeiten im Erschließen komplexer Texte.