source: pixabay.com CC0 Creative Commons Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Yongey Mingyur Rinpoche bringt das Jahrtausende alte Wissen des Buddhismus über die Wirkungsweise des Geistes in den Dialog über Meditation und Hirnforschung ein.

IM FOKUS Meditation und Hirnforschung

Ein Gespräch mit Yongey Mingyur Rinpoche

Yongey Mingyur Rinpoche interessierte sich bereits in jungen Jahren für die moderne wissenschaftliche Sicht der Vorgänge im Gehirn. Er ist heute einer der herausragenden Experten im aktiven Zusammenwirken der kontemplativen und wissenschaftlichen Methoden im Bereich der Hirnforschung. Sein Verdienst: Er bringt das Jahrtausende alte Wissen des Buddhismus über die Wirkungsweise des Geistes in diesen Dialog ein.

Interview aus: BUDDHISMUS aktuell 4 | 09; Seite 22-27