Lerneinheit Buddhismus und Wirtschaft

Erstellt von Hans-Günter Wagner
Zielgruppe: Oberstufe

source: pixabay.com CC0 Creative Commons Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Diese Lerneinheit wendet sich an Schüler/innen ab der 11. Klasse und kann in Fächern wie Ethik, Religion oder Historisch-Politische Bildung eingesetzt werden. Thema ist die buddhistische Wirtschaftslehre. Durch historische und aktuelle Texte machen sich Lernenden mit der buddhistischen Ethik des Wirtschaftshandelns als Teil rechter Lebensführung vertraut und beziehen diese anhand aktueller Beispiele auf die ökonomischen und sozialen Probleme der Gegenwart.

Methoden

Arbeit mit historischen Texten sowie aktuellen Dokumenten zu wirtschaftlichen und sozialen Problemen. Texterschließung verbunden mit der Reflexion anwendungsbezogener Fragestellungen, Ziel ist die Bildung handlungsleitender Kognitionen.

Methoden: Gruppenarbeit, Schüler-Lehrer- Dialoge, Mind-mapping, kurze themenbezogene Lehrervorträge, Einsatz von Schülerarbeitsgruppen mit anschließender Ergebnispräsentation und -diskussion.

Für die gesamte Lehreinheit werden zwei Doppelstunden benötigt. Bei Lerngruppen mit Vorwissen entweder zum Thema Buddhismus oder Wirtschaft (etwa Klassen an beruflichen Gymnasien oder Wirtschaftsberufsschulen) kann die Einheit auch in einer Doppelstunde bearbeitet werden. Voraussetzung ist dann allerdings, dass in diesem Fall parallel in Arbeitsgruppen gearbeitet wird und somit nicht alle Lernenden das komplette Spektrum bearbeiten.


Hauptteil

Material