DBU-Studienprogramm (Wissen – Verstehen – Erfahren: Buddhistische Weisheit in der Vielfalt der Traditionen)

Modul Didaktik – In Verbindung mit mir selbst – Ein Training für Lehrkräfte und ErzieherInnen – Kultivieren von Resilienz, Achtsamkeit und emotionalem Wohlbefinden bei Teenagern,

31. März – 2. April 2017, ESBZ Berlin

Veranstalter ist das Projekt „Mind with Heart“, aber die DBU empfiehlt in diesem Fall die Veranstaltung (das Training basiert auf dem grundlegenden Verständnis des Buddhismus und bindet neurowissenschaftliche Erkenntnisse ein) und gibt für Lehrerstudenten Buddhismus eine Teilnahmebestätigung für ein Didaktik-Modul aus.=> Download weiterer Informationen

Kontakt: Marc Schneider (marc.schneidergeneration-itrust.org)

Bei diesem Modul ‘In Verbindung mit mir’ (connected-with-myself) erproben Lehrkräfte wie sie einen Einführungskurs in Achtsamkeit/Gewahrsein für Schülerinnen und Schüler umsetzen können. Der Kurs umfasst 10 Kurseinheiten und wendet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 10-18 Jahren. Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Achtsamkeitsübungen kennen. So finden sie heraus, welche Übungen als Werkzeuge für sie selbst am besten funktionieren.

Im Schulalltag befinden sich alle Beteiligten in der Regel im Modus von „TUN“, um Ziele zu erreichen. ‘In Verbindung mit mir’ lädt dazu ein, ergänzend den Modus von „EINFACH SEIN“ kennenzulernen.

„EINFACH SEIN“ gibt den Schülerinnen und Schülern Anregungen, zu erkunden, wie es ihnen gut gehen kann, was ihr Wohlbefinden unterstützt. Sie lernen sich selbst besser kennen und werden angespornt, „das Beste“ aus sich herauszuholen – und zwar aus dem, wie sie wirklich sind. Hier eine Kostprobe:

Wissenschaftler und Expertinnen forschen mit offener Haltung und klarem Verstand zu ihren jeweiligen Untersuchungsgegenständen. Ganz ähnlich erforschen die Schülerinnen und Schüler ihren Geist; sie lernen, ihre Gedanken und Gefühle zu beobachten. Sie untersuchen, was sie wirklich ausmacht. Mit Neugier und Training werden sie so zu Detektiven und Experten in Sachen „Glück“.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern untersuchen wir Fragen wie:

  • Was ist Glück?
  • Wie kann ich „das Beste“ aus mir herausholen?
  • Wie kann ich mich mithilfe meiner Sinne im Jetzt verankern?
  • Wie nehme ich Stress oder Langeweile in meinem Körper wahr?
  • Wer ist hier eigentlich der Boss – Ich oder meine Gedanken?

Gemeinsam trainieren wir durch verschiedene Übungen, wach, offen und entspannt zu sein. Austauschrunden, Diskussionen, Geschichten, Video-Clips und Experimente sind jeweils Teil der einzelnen Module. 

Alle Methoden helfen, tatsächlich selbst Erfahrungen zu machen statt über Erfahrungen nur zu reden.