Buddhismus verstehen von Perry Schmidt-Leukel

Buddhismus ist kein Accessoire für einen spirituell weichgespülten Lebensstil, sondern eine echte Religion. Diese hoch gerühmte Einführung stellt ihre Geschichte und ihre Lehren in einzigartig klarer Weise vor. Aus den Quellen gearbeitet räumt sie mit manchem Missvertändnis auf und zeigt: Auch ohne den Buddhismus romantisch zu verklären, bietet er doch eine Fülle an metaphysischen, ethischen und geistlichen Einsichten, die auch den Westen bereichern können.

Aktuelles, Seminare/Workshops

DBU 2021/22: Wie kann ich mich als Ethik- und Religionslehrer zum Buddhismus weiterbilden?

Studienprogramm der DBU: Als Dachverband buddhistischer Gruppen und als Religionsgemeinschaft in Deutschland fördert die Deutsche Buddhistische Union e.V. – Buddhistische Religionsgemeinschaft (DBU) die Entwicklung eines authentischen Buddhismus im Westen und schafft einen Rahmen für Begegnung und Austausch der vielfältigen buddhistischer Traditionen. Das DBU-Studienprogramm kommt hierbei eine große Bedeutung zu.

Artikel, Baustein, Bücher, Hochschule, Klassenstufen, Material, Medien, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Unterricht

Kompendium zur Weltreligion Buddhismus – Dominique Side

Ein gut recherchiertes Kompendium zur Weltreligion Buddhismus 
* Buddhismus als Brücke zwischen Religion und Philosophie als auch zwischen Religion und Wissenschaft * mit vier ausgewählten Kapiteln zum kostenfreien Download / als Leseprobe: 4 Wahrheiten, Karma, Philosophie, Buddhismus und moderne Wissenschaft

Aktuelles, Baustein, Filme, Material, Medien, Seminare/Workshops, Unterricht

Buddhistisches Colloquium – Was ist Geist?

Erforschung des Geistes im Spannungsfeld von Neurowissenschaft und Buddhismus. Mit Dr. Ulrich Ott. Dr. phil. Carola Roloff und Prof. Gert Scobel: Buddhismus wird oft als „Wissenschaft des Geistes“ bezeichnet. Der Dalai Lama stellte 1982 die These auf, dass der Buddhismus eine Mittelstellung zwischen einem extremen Materialismus und den vergleichsweise extremen Glaubensreligionen einnehme. Die von ihm später initiierten Mind & Life-Konferenzen förderten nicht nur den Austausch, sondern eröffneten auch neue wissenschaftliche Forschungsfelder wie in der Hirnforschung.